Homepage

Liebe Freunde von KiZ23

dieser einzigartige Sommer … noch ist er nicht vorbei, wir aber schon am Planen für die eher trüberen Zeiten danach:

Am 6./7.10.2018, je 12:00-18:00 Uhr, öffnen wir unser Haus für eine Ausstellung des Atelier IdeenReich im Rahmen der „Tage des offenen Ateliers“ des Landesverbandes Lippe, die dieser alle 2 Jahre veranstaltet.

Wir präsentieren Arbeiten von Teilnehmern aus den Kunstkursen hier vor Ort und bieten an beiden Tagen von 15:00 bis 15:30 Uhr ein Probemalen mit Acrylfarben an.

Wir stehen für Rücksprachen über die ausgehängten Arbeiten natürlich zur Verfügung und auch für das leibliche Wohl wird gesorgt sein.

Kommen Sie gerne und bestaunen Sie, was so alles entstehen kann, wenn jemand „doch garnicht malen kann…„

Am Samstag, den 15.12.2018 um 16:30 Uhr dann laden wir herzlich zu unser schon traditionellen Weihnachtslesung mit Joachim Ruczynski ein, was er lesen wird ist noch top secret.

Wir freuen uns dieses Mal über weihnachtliche Spenden für`s Büfett, dafür gibt es ermäßigten Eintritt (5 statt 8 €) …muß natürlich koordiniert werden und läuft telefonisch über Anke 0178 5587027.

Für die Anmeldung und Fragen ruft an unter 05231 580 750 (AB steht bereit) oder mailt unter info@kiz23.de.


Atelier IdeenReich

Am 1.5.2019 Vernissage mit der großartigen Fotobildkunst der Berliner Künstlerin Helga Ntephe, mittlerweile wohnhaft in Schwalenberg und Vorsitzende des dortigen Kunstvereins: es ist uns eine echte Ehre, ihre Arbeiten in unserem Haus ausstellen zu können und diese möchten wir mit Euch teilen.

Im Atelier „IdeenReich“ werden zudem 3 interessante Workshops angeboten:

Acrylmalerei WS 3./4.11.2018
Märchen WS 12./13.01.2019
Masken WS 15./16./17.02.2019

Termine und weitere Informationen stehen auf der Seite
Atelier IdeenReich
bereit.

Um noch genaueres zu erfahren, sich anmelden oder einfach nur einmal wieder miteinander zu reden: Ruft an unter 05231 580 750 (AB steht bereit) oder mailt unter info@kiz23.de.


In Planung

Open House mit Werken von Rainer Nummer, Daten werden später hier bekanntgebeben.

Herzlich Anke Drewes | Peter Fertl